Endergebnis

  1. Army Ants: 180 Objekte, 3964 Punkte

  2. Akkon Reloaded: 172 Objekte, 3684 Punkte

  3. Wir sind wie Xenon - wir können nur unter Druck: 172 Objekte, 3536 Punkte

  4. g'schamster diener, herr direktor! 151 Objekte, 3423 Punkte

  5. Big Bang: 166 Objekte, 3412 Punkte

  6. Die Unfasslichen: 157 Objekte, 3323 Punkte

  7. National Entity for Random Dumb Shit: 156 Objekte, 3245 Punkte

  8. Smells Like Wien Spirit: 143 Objekte, 3080 Punkte

  9. Die schlechten Schlächter: 140 Objekte, 2940 Punkte

  10. Deluminati: 133 Objekte, 2921 Punkte

  11. Alarm, Alarm! 141 Objekte, 2900 Punkte

  12. 1337-AF: 129 Punkte, 2659 Punkte

  13. Neigungsgruppe Einifeidln: 121 Objekte, 2601 Punkte

  14. Harry und die wilden Käfer: 113 Objekte, 2451 Punkte

  15. Knuddelnudel: 120 Objekte, 2399 Punkte

  16. DiscordiAnts: 115 Objekte, 2367 Punkte

  17. glavni ključ: 115 Objekte, 2334 Punkte

  18. Brillenträger schlägt man nicht! 111 Objekte, 2268 Punkte

  19. My normal approach is useless here: 111 Objekte, 2259 Punkte

  20. Rum und Ehre für die Interdisziplinären: 116 Objekte, 2225 Punkte

  21. hunTU hanta: 107 Objekte, 2211 Punkte

  22. Tinkle Tots: 94 Objekte, 1896 Punkte

  23. 14 Fäuste für ein Halleluja: 91 Objekte, 1889 Punkte

  24. Gruppe: Helga Schneider: 92 Objekte, 1796 Punkte

  25. French Connection: 85 Objekte, 1711 Punkte

  26. Team Höller: 84 Objekte, 1641 Punkte

  27. Die Kitler: 78 Objekte, 1626 Punkte

  28. Arachnoidalzotten: 65 Objekte, 1291 Punkte

Punkte pro Tag

Die folgenden Teams haben an den vier Tagen des hunTU jeweils die meisten Punkte erreicht:

Samstag:

  1. 1337-AF: 32 Objekte, 511 Punkte

  2. Die Unfasslichen: 18 Objekte, 305 Punkte

  3. DiscordiAnts: 18 Objekte, 302 Punkte

Sonntag:

  1. Big Bang: 80 Objekte, 1256 Punkte

  2. Army Ants: 67 Objekte, 1181 Punkte

  3. National Entity for Random Dumb Shit: 54 Objekte, 878 Punkte

Montag:

  1. Wir sind wie Xenon - wir können nur unter Druck: 59 Objekte, 1463 Punkte

  2. National Entity for Random Dumb Shit: 67 Objekte, 1354 Punkte

  3. Smells Like Wien Spirit: 63 Objekte, 1325 Punkte

Dienstag:

  1. Army Ants: 76 Objekte, 1816 Punkte

  2. g'schamster diener, herr direktor! 66 Objekte, 1735 Punkte

  3. Die schlechten Schlächter: 80 Objekte, 1725 Punkte

Objekte pro Tag

Die folgenden Teams haben an den vier Tagen des hunTU jeweils die meisten Objekte erreicht:

Samstag:

  1. 1337-AF: 32 Objekte, 511 Punkte

  2. Alarm, Alarm! 21 Objekte, 277 Punkte

  3. Die Unfasslichen: 18 Objekte, 305 Punkte

    DiscordiAnts: 18 Objekte, 302 Punkte

    Akkon Reloaded: 18 Objekte, 259 Punkte

Sonntag:

  1. Big Bang: 80 Objekte, 1256 Punkte

  2. Army Ants: 67 Objekte, 1181 Punkte

  3. National Entity for Random Dumb Shit: 54 Objekte, 878 Punkte

Montag:

  1. National Entity for Random Dumb Shit: 67 Objekte, 1354 Punkte

  2. Smells Like Wien Spirit: 63 Objekte, 1325 Punkte

  3. Neigungsgruppe Einifeidln: 61 Objekte, 1246 Punkte

Dienstag:

  1. Die schlechten Schlächter: 80 Objekte, 1725 Punkte

  2. Army Ants: 76 Objekte, 1816 Punkte

  3. g'schamster diener, herr direktor! 66 Objekte, 1735 Punkte

Führung

Im folgenden nun eine Aufstellung, welche Teams im Laufe der Veranstaltung in Führung waren. Angegeben ist immer die Zeit, zu welcher das Team die Führung übernahm.

Samstag:

  • 13:59 glavni ključ

  • 14:12 DiscordiAnts und glavni ključ (ex aequo)

  • 14:31 Die Unfasslichen

  • 14:44 Harry und die wilden Käfer

  • 15:48 Alarm, Alarm!

  • 15:49 Harry und die wilden Käfer

  • 17:19 DiscordiAnts

  • 17:21 Die Unfasslichen

  • 18:09 1337-AF

Sonntag:

  • 12:19 Big Bang

  • 15:20 Army Ants

  • 16:12 Big Bang

  • 16:44 Army Ants

  • 16:46 Big Bang

Montag:

  • 12:19 National Entity for Random Dumb Shit

  • 12:23 Wir sind wie Xenon - wir können nur unter Druck

  • 18:50 Big Bang

Dienstag:

  • 12:17 Army Ants

  • 12:26 Wir sind wie Xenon - wir können nur unter Druck

  • 12:33 Army Ants

Interessante Details

  • Die neun Organisatoren haben insgesamt 3476 Objekte bewertet und dabei 72052 Punkte vergeben.

  • 202 Objekte standen insgesamt auf der Liste, 21 Teams schafften es, mehr als einhundert Punkte davon zu erledigen.

  • Maximal waren 4792 Punkte erreichbar (4579 "normale" Punkte und 213 Bonuspunkte). Acht Teams erreichten mehr als 3000 Punkte, 21 Teams mehr als 2000 und alle 28 Teams mehr als 1000.

  • Am häufigsten erledigt - nämlich von allen 28 Teams - wurden das Schuhbinden, das Familienduell, das Zitateraten, die Taksn, der russische Text (das Wort "Wodka" von hinten nach vorne aufschreiben), der Pass ohne RFID-Chip, die Google-Bildersuche, die belegten Brote sowie der nicht batteriebetriebene Spiegel.

  • Kein einziges Team schaffte es, ein unversehrtes Hühnerei in eine unversehrte Flasche zu bekommen, obwohl fast alle Teams sehr kreative Ideen hatten. Wir wissen leider auch nicht, wie das funktionieren könnte. ;)

  • Nur einmal gebracht wurden

    • die Eintrittskarte für den Kölner Dom (von Knuddelnudel),

    • Mila Superstar auf VHS (von 14 Fäuste für ein Halleluja) sowie

    • die Person, die bereits in Elle oder Vogue war (Akkon Reloaded).

  • Insgesamt acht Teams brachten einen Abgeordneten ins Hauptquartier, darunter

    • Christoph Chorherr, ehemaliger Bundessprecher der Grünen und ehemaliger Klubobmann der Wiener Grünen, jetzt Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates (Army Ants),

    • Lukas Mandl, Abgeordneter der ÖVP zum Landtag von Niederösterreich und Generalsekretär des ÖAAB (Big Bang),

    • Anton Mahdalik, Abgeordneter der FPÖ zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates (Alarm, Alarm!),

    • Daniela Musiol, Abgeordnete der Grünen zum Nationalrat (Deluminati) sowie

    • Martin Margulies, Abgeordneter der Grünen zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates (Die schlechten Schlächter, Smells Like Wien Spirit und Wir sind wie Xenon - wir können nur unter Druck).

  • 16 Teams schafften es, mit einer Person mit einer Bacon- oder Erdöszahl kleiner als 4 ins Hauptquartier zu kommen, darunter

    • Michael Drmota (Erdös-Zahl 2),

    • Rudolf Taschner (Erdös-Zahl 3),

    • Martin Goldstern (Erdös-Zahl 2),

    • Walter Böhm (Erdös-Zahl 3),

    • Johannes Morgenbesser (Erdös-Zahl 2),

    • Boris Hanreich (Bacon-Zahl 3) sowie

    • Aaron Arens (Bacon-Zahl 3).

  • Nur fünf Teams fanden die versteckte Botschaft im Katzenbild. Dazu verwendeten sie ein Onlinetool (zweiter Treffer, wenn man auf Google nach "steganography online" sucht)und gaben die Passphrase "katze" ein.

  • Chinesisch schafften "nur" 27 Teams. Aufgabe war es, einen Apfel mit einem aufgemalten Smiley zu bringen.

  • Item 183 war Base64-codiert und verlangte nach zwei Zuckerstücken, eines mit einem lachenden Smiley darauf und eines mit einem traurigen Smiley. 24 Teams fanden das heraus.

  • Item 111 fehlte auf der Liste. 23 Teams besuchten huntu.at/111, nachdem ihnen das aufgefallen war, und nannten die Lösung des dortigen Rätsels. Wir dachten an "Football", ließen aber alles gelten, was auf die Beschreibung passte.

  • Das leere Item 202 war ebenfalls kein Fehler. Nur 14 Teams hielten wie von uns aufgetragen die Augen offen und fanden die Abreißzettel am schwarzen Brett im Freihaus.

  • Das Punktemanagementsystem verzeichnete zwischen Samstag 13:00 und Dienstag 18:00 insgesamt 29320 Zugriffe. Es wurden 143 Dateien hochgeladen mit einer Gesamtgröße von 808.454.681 Bytes (771 MB). 37.76% der Uploades wurde vom Team Akkon Reloaded verursacht.